Die TSG war also gewarnt und versuchte aus einer geschlossenen 6:0 Deckung den Gegner mit schnellen Angriffen unter Druck zu setzen. Es zeigte sich bald, dass alle Spieler mit vollem Engagement bei der SAche waren, und folgerichtig führte die "Zweite" schnell 11:6 Toren. Die Deckung stand sicher, beide Torhüter zeigten gute Paraden, und im Angriff wurde konsequent abgeschlossen. Über den Halbzeitstand von 19:8 wurde das Ergebnis kontinuierlich erhöht, auch wenn die Chancenauswertung teilweise verbesserungswürdig war. Am Ende stand ein klarer 39:18-Sieg zu buche.

 

Noch zu erwähnen ist, dass ein durchaus mögliches 40. Tor vorsätzlich verweigert wurde. Die entsprechende „Entschuldigung“ erfolgt dann beim Training am Mittwoch Abend in Form einer Kiste Bier…Cool

Torschützen: Finger (4/1), Fischer (4), Lorenz (8/2), Hoffmann (2), Lahaye (1), Schwagereit (7), Gibbert (3), Schultz (2), Berner (5), C. Müller (3).