Zu Beginn der Begegnung kam die TSG besser ins Spiel und ging schnell mit 6:3 in Führung. Mit fortlaufender Dauer stellten sich die Gäste besser auf das Bürgeler Tempospiel ein und konnten erstmals zum 8:8 ausgleichen. Nach der 14:13 Pausenführung lagen die Bürgeler Jungs Mitte der zweiten Halbzeit beim 20:19 Zwischenstand letztmals in Führung. Gensungen gelangen dann 4 Tore in Folge und sorgte mit der 23:20 Führung für eine Vorentscheidung. Das Bürgeler Team kämpfte unverdrossen weiter und kam bei Zwischenständen von 26:27 und 30:31 nochmals auf ein Tor heran, aber Gensungen hielt den Sieg mit einem Treffer zum 30:32-Endstand Sekunden vor Spielende fest. 

"Trotz der Niederlage war eine klare Aufwärtstendenz gegenüber den letzten Spielen festzustellen. Dies gilt es nun am Mittwoch mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Wiesbaden fortzusetzen", zog Abteilungsleiter Hans Kaiser ein positives Resümee der Partie.

 

Es spielten: Julian Dins, Sebastian Brehmer; Stephan Denhard (1), Patrick Käseberg (3), Christian Kaiser (8), Timo Kaiser (8), Nils Lenort, Daniel Martin-Hausner, Rene Nickolay, Stepan Stanco (3), Marcel Vogt (7/2).