mit der SKG Sprendlingen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner, der am Ende mit 25:3 klar den Kürzeren zog. Aus einer aggresiven Abwehr heraus wurden viele Tore per Gegenstoß erzielt. Wenn etwas zu bemängeln war, dann die Tatsache, dass wieder einmal, und das zeigt sich leider schon die ganze Saison, immer noch zu viele klare Torchancen vergeben werden. Gegen stärkere Gegner kann sich so etwas ganz schnell rächen. Für das Stadtderby am kommenden Samstag gegen den OFC Kickers muss diese Schwäche abgelegt werden.

 

Es spielten: Jan Chobanietz, Paul Schwarzwälder, Hannes Güdelhöfer (5), Kai Wullbrandt, Max Ilic (10), Simon Gmelin (7), Daniel Feld (1), Fabian Sauer (1), Marc Brüggemann, Alexander Rajs, Felix Zoller (1)