Die Mädels konnten sich anfangs recht schnell sehr deutlich auf 8:2 absetzen. Zur Mitte der Halbzeit schlichen sich dann einige technische Fehler und Ballverluste ein. Aber zum Ende der Halbzeit  konnten die Mädels ihre Führung durch mehrere Tempogegenstösse auf 17:6 ausbauen. Nach dem Wechsel ging es sehr temporeich weiter, denn es fielen 9 Tore in Folge für Bürgel. In der Schlussphase verwaltet man den Vorsprung bis zum Endstand von 29:9.

 

Es spielten: Lisa Blümel, Svenja Rohr, Carlotta Baumhöfner, Yvonne Hoppenstaedt, Merit Specht (13/2), Lynn Hoddersen (12/1), Lea Hoddersen (3), Meri Mulahmetovic (1), Franziska Schäfer, Kyra Schirrmeister.