Doch schon von Beginn an zeigte sich, dass eine deutlich stärkere Großauheimer Mannschaft auf dem Feld stand, als im Hinspiel in Bürgel. Es entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem vorerst die TSG 2 die Nase vorne hatte. Schnell führte Bürgel mit 3:1 und 9:5 und alles sah nach einem möglichen Erfolg beim Tabellenführer aus. Doch dieser ließ nicht locker und kämpfte sich zur Pause auf 13:11 heran. Nach dem Wechsel gelang es den Bürgeler Handballern nicht sich deutlich vom Gegner abzusetzen. Bis zum Stand von 21:20 wurde aber die Führung verteidigt. In dieser Phase hatte die TSG bereits 4-5 Holztreffer und zwei 7-Meter Würfe blieben ungenutzt. Nun bäumte sich Grossauheim auf und drehte das Spiel. Beim 21:22 ging der Gastgeber erstmalig in Führung und behauptete diese bis zum 23:24. Ca. 10 Sekunden vor Spielende kam Bürgel noch einmal in Ballbesitz und Claus Müller nahm sich ein Herz und hämmerte den Ball zum 24:24 ins gegnerische Tor. Letztendlich geht die Punkteteilung in Ordnung, da Bürgel es versäumte frühzeitig für eine Entscheidung zu sorgen.

 

Am kommenden Wochenende ist die TSG 2 spielfrei bevor es dann am 24.2. um 17:40 Uhr zum richtungsweisenden Spitzenspiel gegen die TS Steinheim 2 kommt.

 

Torschützen: Finger (5/1), Fischer (4), Lorenz (4/2), C. Müller (6), Berner (5)