Da der Regionalligist Bitburg kurzfristig abgesagt hatte wurde Obereschbach als Ausgleich verpflichtet. Alle drei Gegner spielen in der Bezirksoberliga. Der erste Gegner Glashütten konnte mit 14:10 geschlagen werden. Im zweiten Spiel gegen Oberursel kam es zu einem Kantersieg von 20:8. Das letzte Vorrunden Match gegen Obereschbach entschieden die Jungs mit 16:12 für sich. So endete der Tag mit dem ersten Platz in Gruppe 1 vor der Heimmannschaft aus Oberursel.

Die zweite Gruppe war mit dem Regionalligisten SV Budenheim, dem Oberligakonkurenten TV Petterweil, sowie den Bezirksoberligamannschaften aus Schwanheim und der SG Gr.Busek/Beuern besetzt. In dieser Gruppe wurde die Mannschaft von Budenheim erwartungsgemäß Erster, Zweiter wurde die Mannschaft des TV Petterweil.

Am Sonntag spielten die beiden Gruppenersten und zweiten die Plätze eins bis vier aus. Im ersten Match hatte es die A-Jugend mit Petterweil dem zukünftigen Ligakonkurenten zu tun. In einem sehr spannenden und ausgeglichenen Spiel setzte sich unser Team mit 11:9 (4:4) durch. Das Zweite Spiel gegen Oberursel war durch viele technische Fehler im ersten Abschnitt geprägt. So konnte sich der Gegner einen Vorsprung erarbeiten der in der kurzen Spielzeit nicht mehr wett zumachen war. So dass es am Ende 13:11 (7:2) für den Gegner stand. Wer jetzt geglaubt hätte unsere Mannschaft hätte einen Knacks bekommen lag falsch. Im letzten Match gegen die körperlich sehr stark überlegenen Budenheimer Regionalligisten brannten unsere Jungs noch mal ein Feuerwerk ab. Mit unglaublichem Einsatz und Biss erarbeitete  sich die Mannschaft eine 8:4 Pausenführung. Die völlig perplexen Budenheimer brauchten zu lange um sich an die sehr offensive und aggressive Deckung unsere Jungs zu gewöhnen. Immer wieder konnte durch geschicktes Arbeiten in der Deckung der Ball erobert werden, der dann den Tempogegenstoß einleitete. Am Ende stand es 16:11 für unsere Bürgeler Jungs. Die Freude über den Sieg war natürlich riesengroß. Sowohl bei den Spielern als auch den mitgefahrenen Eltern, die im letzten Spiel für eine super Stimmung gesorgt haben. Nochmal ein Danke an die Eltern für die Unterstützung beim Fahren und den Spielen!

Es spielten: Julian Dins, Sebastian Brehmer, Michael Mühlberger, Daniel Martin-Hausner, Volker Rauch, Florian Sattler, Stephan Stanko, Marcel Vogt, Stephan Denhard, Yannik Grotemeyer, Pascal Heeg, Patrick Käseberg, Nils Lenort, Rene Nickolay

Betreuer : Kai Siegordner