Zu Beginn des Spieles setzten sich die Bürgeler Jungs gleich mit 6:1 Toren ab und sorgten bereits frühzeitig für eine Vorentscheidung. Die harmlosen Gäste hatten nur wenig entgegenzusetzen und die Schützlinge von Tobias Löffler und Hans Kaiser kamen nach dem 16:8 Pausenstand im zweiten Spielabschnitt zu einem ungefährdeten 34:14 Erfolg.

Kai Wullbrandt; Lukas Pröll (8), Philipp Staab (6), Jan Chowanietz (2), Simon Gmehlin (2), Marvin Stellwagen (4), Lukas Wottke (4), Max Seuring (4), David Kollar (2), Tim Büdel (2).