In einer ausgeglichenen Partie versäumten es die Schützlinge von Sven Lenort, Tobias Löffler und Hans Kaiser den möglichen Sieg mit nach Bürgel zu nehmen.

In der Anfangsphase kamen die Gastgeber besser ins Spiel und gingen mit 5:3 Toren in Führung. Die Bürgeler Jungs legten nun ihre Nervosität ab und drehten das Spiel zum 9:6-Zwischenstand. Bis zur Pausen schlichen sich aber wieder einige Unaufmerksamkeiten ein, und Crumstadt/Goddelau konnte zum Wechsel wieder zum 10:10 gleichziehen.

Im zweiten Spielabschnitt dann das gleiche Bild. Bürgel ging mit 15:12 Toren in Führung, verpasste es aber, sich entscheidend abzusetzen. Ein Torhüterwechsel brachte die Gastgeber zurück ins Spiel und zum 19:19-Ausgleich. In der hektischen Schlussphase gingen die TSG-Buben wieder mit 24:22 in Führung, mussten in Unterzahl aber  erneut Ausgleich hinnehmen.

Es spielten: Vinzent Dins; Max Illic, Max Seuring (4/2), Marvin Stellwagen, Fabian Sauer, David Kollar (6), Tim Büdel, Lukas Kaiser (6), Lukas Pröll (6), Fabricio LiPreti (2), Philipp Staab.