Die TS Bischofsheim war mit 2 Niederlagen in die Saison gestartet und stand somit gegen die TSG bereits unter Zugzwang. Entsprechend engagiert ging die Turnerschaft in die Partie. Bis zum Stand von 5:6 Mitte der ersten Halbzeit tat sich Bürgel sehr schwer und kam weder im Angriff noch in der Abwehr so richtig in Fahrt. Gerade die Deckungsarbeit liess zu diesem Zeitpunkt noch zu wünschen übrig. Immer wieder konnte sich Bischofsheim mit Einzelaktionen in Szene setzen. Doch dann wurde Bürgel langsam wach und über eine verbesserte Abwehrarbeit wurde flüssiger nach vorne gespielt. Folgerichtig wurde mit einer beruhigenden Führung von 16:10 für Bürgel die Seiten gewechselt. Wer jetzt erwartete, dass Bürgel das Spiel einfach nach Hause brachte wurde in den ersten 10 Minuten der 2. Halbzeit leider enttäuscht. Die Bischofsheimer Rückraumspieler (hier vor allem Suttner, der dann verletzungsbedingt ausfiel, von unserer Seite noch einmal gute Besserung!) konnten sich ein ums andere mal durchsetzen und verkürzten auf 16:19. Bürgel hielt dagegen und erhöhte mit 6 Toren in Folge auf 25:16 und entschied schließlich das Spiel mit 25:18 zu seinen Gunsten. 

Torschützen: C. Müller 8/4, Gibbert 3, Berner 3, Hofmann 2, J. Kreis 2, Schultz 2, Schwagereit 2, Nöth 1, Burchardt 1, F. Kreis 1