Trotz der Verletzung von Josef Kreis ging die TSG 2 positiv gestimmt in das Spiel gegen Niederrodenbach II. Das Spiel wurde durch die Gastgeber von Anfang sehr körperbetont geführt, doch die TSG-Sieben hielt dagegen. Auch die Verletzung von Claus Müller steckte die Mannschaft in der ersten Halbzeit gut weg und konnte so mit einer 12:14 Führung in die Pause gehen. Wie schon in den vorangegangen Spielen verschlief Bürgel den Wiederanpfiff und lag schnell mit 16:14 im Hintertreffen. Aber Bürgel gab sich zu keiner Zeit auf und hielt das Spiel bis zur Schlusssekunde spannend. Symptomatisch für die Leistung der vergangenen Spiele gelang es nicht, die sich in letzter Sekunde bietende Torgelegenheit zum gerechten Ausgleich zu nutzen.

Torschützen: Lorenz 6/1, Berner 6/1, C. Müller 3, Hofmann 2, Gibbert 1, Schwagereit 2, Nöth 1, Schultz 1, Werner 1