Gegen den Nachwuchs des Bundesligisten TV Großwallstadt konnten die Schützlinge von Tobias Löffler und Hans Kaiser nur in den ersten 10 Minuten bis zum 4:6 Zwischenstand mithalten. Danach schlichen sich zu viele technische Fehler und unnötige Ballverluste in das Bürgeler Spiel ein, was die Gäste zu einer deutlichen 24:10 Pausenführung nutzten.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich nicht viel am Spielgeschehen. Wallstadt kam immer wieder zu leichten Toren und konnte sich zum 40:17 Zwischenstand absetzen. Erst in der Schlussphase der Begegnung ließ die Konzentration der Gäste nach und die Bürgeler Jungs konnten mit mehreren Toren das Ergebnis bis zum 26:47-Endstand noch etwas freundlicher gestalten.

TSG: Vinzent Dins; Tim Büdel (1), Max Illic, Lukas Kaiser (7/2), David Kollar (2), Fabrizio LiPreti (1), Lukas Pröll (2), Max Seuring (11/2), Agan Sijaric (2), Philipp Staab