Bereits in der Anfangsphase der Partie zeigten die Bürgeler Jungs, dass sie diesmal gewillt waren dagegenzuhalten und die richtige Einstellung mitbrachten. Schnell ging die TSG mit 6:2 Toren in Führung, die man bis zum 9:6 Zwischenstand dank eines überragenden Vinzent Dins im Tor sicher verteidigen konnte. In dieser Phase wurden aber 4 freie Wurfgelegenheiten nicht genutzt und die Gastgeber konnten bis zum Pausenpfiff auf 8:10 Tore verkürzen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts lief dann plötzlich nichts mehr zusammen und Obernburg nutzte diese Unsicherheiten und ging mit 17:12 Toren in Führung. Eine Auszeit brachte die Bürgeler Jungs dann wieder zurück ins Spiel. Man besann sich wieder auf die spielerischen Möglichkeiten und konnte beim 19:19 Zwischenstand wieder ausgleichen. In der hektischen Schlussphase konnte sich keine der beiden Mannschaften mehr entscheidend absetzen. Obernburg nutzte den letzen Angriff und kam Sekunden vor dem Ende zum glücklichen Siegtreffer.

Vinzent Dins; Tim Büdel , Max Illic (1), Lukas Kaiser (5/2), David Kollar (8), Lukas Pröll (2), Max Seuring (6), Agan Sijaric , Philipp Staab