In der ersten Halbzeit kamen die Jungs der E-Jugend nur schwer ins Spiel und konnten nach dem schnellen 1:0 nur langsam ihre Führung ausbauen. Dabei konnte man auch nicht ausnutzen, dass der Gegner aus Nieder-Roden teilweise mit nur 5 Feldspielern agierte und somit konnten in der ersten Halbzeit nur 8 Tore erzielt werden.

In der zweiten Halbzeit wurde dann das Spiel der TSG-Buben immer besser. Chancen, die in der ersten Halbzeit noch vergeben wurden, wurden nun konsequent genutzt und auch in der Abwehr wurden mehr Bälle herausgefangen, sodass das Spiel am Ende doch noch deutlich mit 28:3 für die TSG entschieden werden konnte.

Es spielten: Niklas Ofenstein (1), Alessandro Lega, Sam Hoddersen (9), Marius Ritz (5), Tobias Lehmann (7), Fabian Seuring (4), Tobias Güdelhöfer, Denis Zahn (2), Marc Breitenbach.