Im ganzen Spiel ließ man zu viele Chancen aus und agierte teilweise zu hektisch. Als man dann die Spielmacherin der Gäste in die Manndeckung nahm, schlichen sich vermehrt Fehler bei den Gästen ein und so konnte man einen Drei-Tore-Rückstand aufholen und zum 11:11 egalisieren. Großauheim ließ aber nicht nach und konnte sich wieder mit drei Toren absetzen. In einer sehr ereignissreichen Schlussphase konnte Elina Specht, mit einem Treffer aus dem Nichts, zum 15:15 Endstand ausgleichen. Lisa Kaiser hatte 10 Sekunden vor Schluß noch eine Chance mit einem Siebenmeter ein Tor zu erzielen, scheiterte aber an der Torfrau.

"Ich bin mit dem Punkt zufrieden. Ich möchte vor allem, die von sich enttäuschte, Lisa Kaiser loben. Sie hat einen riesen Spiel gemacht und 5 unhaltbare Siebenmeter im Tor untergebracht und noch 4 weitere Bälle aus dem Spiel heraus versenkt. Ihre Leistung war sehr zufriedenstellend. Auch die anderen Spielerinnen haben über weite Strecken eine gute Leistung geboten. So machen wir weiter." zeigte Trainer Boris Wolf nach dem Spiel zufrieden.

B-Mädels:
Lisa Blümel; Lisa Kaiser (9/5), Elina Specht (2), Merit Specht (3), Lynn Hoddersen (1), Lea Hoddersen (1), Lea Cölsch, Lisa Zink, Constanze Becker, Carlotta Baumhöfner, Mery Mulametovic, Fabienne Fleischhacker.