Den Seligenstädtern gelang es immer wieder frei vor unserem Torwart Niklas Ofenstein aufzutauchen und dann dort auch den Ball das eine oder andere Mal im Tor unterzubringen. Alleine den tollen Paraden ist es zu verdanken, dass hier nicht mehr Tore für die Gäste fielen. Im Gegenzug scheiterten dann unsere Kids auch mehrfach an der gut aufgelegten Torhüterin aus Seligenstadt. Beim Stand von 12:5 wurden die Seiten gewechselt.

 

In der zweiten Halbzeit kamen die Jungs dann noch besser ins Spiel und vor allem in der Abwehr wurde besser agiert, als in der ersten Hälte, so dass da nur noch 2 Gegentore fielen. Im Angriff wurde nun auch konzentrierter gespielt und es wurde auch des öfteren der freie Mitspieler "gefunden" und angespielt. Das Spiel endete dann mit 23:7.

 

Es spielten: Niklas Ofenstein; Alessandro Lega 1, Sam Hoddersen 6, Manuel Andrijasevic, Florian Tremmel 1, Marius Ritz 6, Denis Zahn 3, Marc Breitenbach, Tobias Lehmann 4, Simon Ofenstein und Fabian Seuring 2.