Von der ersten Minute an zeigten die Schützlinge von Sven Lenort und Hans Kaiser die richtige Einstellung und Kampfbereitschaft, die zu diesem Sieg notwendig war. Aber auch in spielerischer Hinsicht wussten die Bürgeler Jungs zu überzeugen und zeigten schöne Spielzüge, die immer wieder zu Toren führten. Hier zeigte sich die Weiterentwicklung der Spieler in den letzten Wochen deutlich und dies lässt für die weiteren Spiele hoffen.

Die TSG startete glänzend in die Begegnung und ging schnell mit 6:2 Toren in Führung. Durch einige Verletzungen kam es dann zu einem kleinen Bruch im Spiel und Crumstadt kämpfte sich zum 14:15 Zwischenstand heran. Kurz vor dem Pausenpfiff gelangen den Bürgelern dann noch zwei Treffer zum 17:14 Halbzeitstand.

In der zweiten Spielhälfte fanden die Bürgeler Jungs dann wieder zu ihrer spielerischen Linie und zogen Mitte der zweiten Halbzeit zum 27:23 Zwischenstand davon. Crumstadt hatte nun nichts mehr, die Manndeckung gegen den Hauptangreifer wirkte. Die TSG spielte sicher die Begenung nach Hause und gewann am Ende hochverdient mit 31:26 Toren.

Vinzent Dins; Tim Büdel (1), Lukas Kaiser (11), David Kollar (6), Max Seuring (6), Max Illic (3), Agan Sijaric (1), Philipp Staab, Fabian Sauer (1), Lukas Pröll (2).