Die Bürgeler Jungs zeigten sich in der Anfangsphase beeindruckt von der Atmosphäre in der Kleinwallstädter Sporthalle. Die Gastgeber hatten alles für die Meisterschaftsfeier arrangiert, wirkten aber sehr nervös. Die TSG konnte diese Unsicherheit leider nicht nutzen und vergab in der Anfangsphase der Partie viele freie Einschußmöglichkeiten. So setzte sich die JSG Wallstadt nach dem 2:2 Zwischenstand schnell ab und führte zur Pause bereits mir 13:6 Toren.

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Schützlinge von Hans Kaiser dann nicht mehr viel entgegenzusetzen. Die Gastgeber nutzten überhastete Abschlüsse immer wieder zu Gegenstoßtoren und gewannen am Ende deutlich mit 35:17 Toren.

Vinzent Dins; Lukas Kaiser (3), Max Seuring (5), Agan Sijaric, Philipp Staab, Fabian Sauer (1), Lukas Pröll (3), Fabrizio LiPreti (1), David Kollar (4), Lukas Wottke.