Die Jungs des Trainergespanns Kaiser/Lenort/Schlüter ging motiviert in die Partie, schließlich wollte man den zahlreichen Zuschauern auch ein schönes Spiel bieten. Gegen das Tabellenschlusslicht musste ein Sieg her, um die Meisterschaft zwei Spieltage vor Ende der Saison feiern zu können.

Schnell ging man in Führung und bis zur Halbzeit stand man sogar ohne Gegentreffer da. Nach der Halbzeit dann das gleiche Bild. Bis zum Ende des Spiels ließ die Abwehr nur 3 Gegentreffer zu, so dass das Spiel beim Spielstand von 27:3 endete.

Für die TSG spielten:Niklas Ofenstein, Erik Gorzawski (1), Denis Zahn, Alessandro Lega (1), Sam Hoddersen (12), Marius Ritz (3), Simon Ofenstein, Manuel Andrijasevic, Marc Breitenbach (1), Tobias Lehmann (7) und Fabian Seuring (2)