Steinheim bot wie gewohnt eine junge und schlagkräftige Truppe auf. Die Devise war folglich über ein sicheres Angriffsspiel das Tempo aus dem Spiel zu nehmen und über eine kompakte Deckungsarbeit das Laufspiel des Gegners zu unterbinden. Zu Beginn des Spiel wollte dies nicht so richtig gelingen und folgerichtig lag Bürgel nach 6 Minuten mit 5:1  in Rückstand. Dieser wurde in den folgenden 8 Minuten auf 5:4 verkürzt. Die Moral stimmte! Auch weitere Rückstände brachten Bürgel nicht aus dem Konzept und so lauerte man weiter auf die Chance dem Tabellenführer ein Bein stellen zu können. Bis zur Pause (14:9) und auch direkt danach (17:11 – 35 Minute) sah es nicht nach einem Erfolg in Steinheim aus. Doch Bürgel gab nicht auf und kämpfte weiterhin um jeden Ball. Und das machte sich bezahlt. Über die Zwischenstände 18:15 (40. Minute) und 20:18 (46. Minute) konnte beim 20:20 das erste mal der Ausgleich erzielt werden. Die letzten 5 Minuten verliefen dann äußerst spannend. Keine Mannschaft konnte sich absetzen und beim Stand von 25:24 war Steinheim in Ballbesitz. Der folgende Abschluss war sichere Beute des sehr gut aufgelegten Michael Wolf doch der nun folgende Gegenstoß wurde durch den Schlusspfiff unterbrochen. So musste sich die TSG 2 mit einer knappen Niederlage begnügen.

 

Festzuhalten ist, dass die Moral in der Mannschaft wieder stimmt und dass somit jede Mannschaft in der B Klasse besiegt werden kann. Mit diesem positiven Fazit gilt es im kommenden Spiel gegen Nieder-Roden 4 zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg zu holen.

 

Torschützen: Lorenz 6/3, Hieke 4, Korus 4, Berner 3, C. Müller 3, Schwagereit 2, Hofmann 1, Schultz 1