Bürgel kam nicht so recht ins Spiel, zu viele technische Fehler und eine zu harmlose Abwehr machten es den Dietzenbachern einfach und so mussten sich die Bürgeler Jungs direkt einer 3 Tore Führung der Gäste stellen. Schon hier merkte man, dass die HSG deutlich stärker besetzt war als im Hinspiel.

Doch Bürgel steckte den Kopf nicht in den Sand und kämpfte sich noch mal auf 7:8 heran. Leider vergab man jetzt die eine oder andere Torchance zum Ausgleich, wodurch sich Dietzenbach auf 4 Tore absetzen konnte (7:11). Diese Führung bauten die Gäste dann bis zur Halbzeit kontinuierlich aus (11:18).

Nach der Halbzeit das gleiche Bild, technische Fehler und zu schnelle Abschlüsse brachten Dietzenbach dann eine 10-Tore-Führung (11:21). Man kam zwar immer wieder auf 5-6 Tore heran, aber leider auch nicht viel näher…

Da das Spiel nach den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit bereits gelaufen war, wechselte man munter durch, so das jeder seine Spielanteile bekam. Positiv ist, dass Alexander Schales, der in der zweiten Halbzeit 4 Treffer zu verbuchen hat, ein gutes Spiel gemacht hat… und endlich das Tor wieder trifft…;)

Hätten die Bürgeler Jungs ihre Chancen besser verwertet, hätte man das Spiel sicher etwas spannender und offener gestalten können.

Es spielten: Wollek, Tillmann, Schales(5), Lahaye(4/2), Ebert(3), Werner(3/1), Müller(2), Scherling S.(2), Onate(2), Scherling F. (2/2), Hofschulte, Izzo, Arnold