Besonders die Abwehrleistung stimmte. Im Spiel nach vorne führten einige unnötige Fehler allerdings dazu, dass man stets einem Rückstand hinterherlief. Ende der 1. Halbzeit konnte die Mannschaft der TSG jedoch auf 8:9 verkürzen, allerdings kassierte man fast mit dem Pausenpfiff ein weiteres Gegentor (8:10).

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel offener und man konnte zum 12:12 ausgleichen. Leider fehlte am Ende wieder die nötige Erfahrung, um einen Sieg einzufahren, weshalb die Gegner eine 2-Toreführung bis zum Schlusspfiff behalten konnte.

Mit etwas mehr Glück. hätte das Team der TSG Bürgel das Spiel gewinnen können, acht Pfosten- und Lattetreffer und manchmal sehr einseitige Entscheidungen der Schiedsrichter trugen jedoch ihren Teil zur Niederlage bei.

Ein Lob gilt der gesamten Abwehrleistung und den beiden Torfrauen, die die TSG im Spiel hielten. Zudem sind die B-Jugend Spielerinnen Elina Specht und Lisa Kaiser zu erwähnen, die ihr erstes Spiel im Damenbereich bestritten und sich nahtlos in das Spiel einfügten. Vielen Dank an Thorsten Wollek, der kurzfristig als Betreuer der Mannschaft eingesprungen ist.

Es spielten: L. Fleischhacker, J. Guth, H. Pfeiffer, D. Dertinger, S. Lommatzsch (1), N. Brehm (2), V. Ebert (10/4), E. Specht, L. Kaiser (1), D. Wiesenhöfer, I. Ackermann, J. Kopp (2), A. Walach

7m: TSG 6/4; Hainburg 7/5

Zeitstrafen: TSG 5; Hainburg 4