Mit klaren Aktionen und spielerischen Mitteln gelang es dem Bürgeler Team immer wieder die Deckung der Turnerschaft auszuhebeln. Gestütz auf einen gut aufgelegten Dimi Nastos im Tor lies man zu keiner Zeit einen Zweifel daran, wer den Platz als Sieger verlassen würde. Nachdem sich zusätzlich bei dem Gastgeber Undiszipliniertheiten einschlichen, wechselete man beim Stand von 9:15 Toren für Bürgel die Seiten.

Auch in Abschnitt zwei setzte sich die Überlegenheit der Bürgerler fort, nach einer kurzen konzentrierten Phase, war die Partie beim 10:21 für Bürgel quasi entschieden. Danach lies die Spannung etwas nach, und die Gastgeber konnten das Ergebnis kosmetisch etwas korrigieren. Am Ende wurde die Mannschaft aus Bischofsheim mit 23:30 Toren in die A-Klasse verabschiedet. Hätte man die Spannung etwas höher gehalten, und die vielen klaren Chancen besser genutzt, wäre ein weitaus höherer Sieg möglich gewesen.  

Es spielten: Stein (31-60), Nastos (1-30), Deichmann (6/2), Geyer (2/2), Wolf (6), Lenort (7/1), Naglik (1), Nubert (2), Mühlberger, Drosdek (3), Bagnara (3) 

Siebenmeter: TSG: 5/8 – TS 4/4 – Zeitstrafen: 5/5