In einem recht ausgeglichenen Spiel hatten die Damen der TSG zunächst einen sehr guten Start und führten schnell mit 3:0. Leider verfiel man wieder in alte Verhaltensweisen und konnte sage und schreibe 16 Minuten kein Tor erzielen. Zwangsläufig drehte Niederrodenbach den Spieß man geriet mit 4:8 in Rückstand. Bis zur Pause konnte man auf 5:8 verkürzen. In der zweiten Halbzeit besannen sich die stark ersatzgeschwächten Damen (Urlaub) der TSG auf ihren Kampfgeist und ihre Qualitäten und holten Tor um Tor auf. Kurz vor Ende der Spielzeit gelang es der TSG sich entscheiden auf 15:13 abzusetzen und letztendlich einen verdienten, wenn auch glücklichen 16:15-Erfolg über die Ziellinie zu retten.

Tore: Ebert (7), Kopp (3), Lommatzsch (2), Brehm (1), Leudesdorff (3)