Als  Thomas Berner sein Traineramt bei der TSG abgab, wusste Männerwart Thorsten Wollek sofort wen er anzusprechen hatte. Es wurde das Dream-Team Josef Kreis/Michael Wolf eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner, was diese beiden erreichen werden.



Zum einen wurde der Kader neu zusammengestellt. Es zählen viele A-Jugendliche dazu, unteran derem die Spieler Stephan Stanco, Rene Nickolay und Christian Kaiser. Aber auch aus anderen Vereinen hat sich die Zweite verstärkt. Mit Cedrik Rochel (Bieber) und den beiden altbekannten Hannes Heinl (Bieber) und Tobias Löffler (Obertshausen) stoßen drei starke Spieler zum Team.




Mit viel Begeisterung ist das neue Team (auch die Trainer) in die Vorbereitung gestartet, zahlhafte Testspiele lassen schon viel Positives erkennen. Das Ziel der Trainer ist klar: "mehr Spaß, mehr Freude und mehr Mannschaftssinn", dies alles soll einen erfolgreicheren Handball bieten, als letztes Jahr, mit einem noch positiverem Ausgang!




Ob im Spiel, beim Laufen oder "nur" im Training, zu jederzeit ist die Stimmung gut, vorallem hat der Umbruch, mehr auf die Jugend zusetzen, der Stimmung nichts an getan. Alle verstehen sich gut und besinnen sich auf ihre Stärken, ob im Handball oder bei etwas anderem
Zwinkernd!



Wir können gespannt sein, ob unsere Zweite mehr Punkte holt als letztes Jahr, doch eines dürfte jetzt schon klar sein…



der Verein…die Mannschaft…das Team lebt!!!!





Euer rasender Reporter Boris