Dabei lief noch lange nicht alles rund. So wurden im Angriff zahlreiche Chancen ausgelassen, und das Zusammenspiel in der Abwehr harmonierte nicht. Dort spielten die Mädels viel zu defensiv und zu passiv. So lautete dann das abschließende Fazit der Trainerinnen "Hauptsache gewonnen!"

Es spielten: Lara Winterstein; Eva Antunovic, Nina Chowanietz, Tanita Frank (2), Vicky Hoffmann, Maike Kaufhold (2), Larissa Lotz, Lorena Rohr (1), Debora Mastroserio (9), Katharina Schäfer (1), Franzi Zisch, Vanessa Zorica.