In einer schwachen Partie konnten die Schützlinge von Nedzad Bekric und Hans Kaiser aber nicht an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Im Angriff lief nicht viel zusammen. Unkonzentriert und ohne Elan versuchte man die Gastgeber zu besiegen. Lediglich Nils Schohl im Tor zeigte seine normale Leistung und war wieder einmal der Garant für den Erfolg.

Nach der 7:4 Pausenführung zogen die Bürgeler Jungs das Tempo zu Beginn der zweiten Halbzeit an und gingen schnell mit 15:7 Toren in Führung. Diese kurze Temposteigerung reichte bereits zum Sieg. Büdingen/Bleichenbach hatte nichts mehr entgegenzusetzen und die TSG verfiel wieder in ihre an diesem Tag vorhandene Lethargie, gewann aber dennoch sicher mit 20:15 Toren.

Nils Schohl; Lukas Wottke (1), Lukas Kaiser (6/2), Fabian Sauer, Jan Jöckel (4), Tim Büdel (1), Henry Seifert (2), Andreas Hein (2), Vincent Dins (4).