Die Mädels spielten sehr offensiv und konnten immer öfter dem Gegner den Ball herausfangen und sich klare Torchancen durch Gegenstöße erspielen. Der Abschluss ließ allerdings noch zu wünschen übrig. Zum Glück machten es die OFC-Mädels nicht besser. 

Es spielten: Jana Strohl (TW), Afra Armbruste (5), Alicia Hof (6), Ronja Röhm (3), Sarah Hofmann, Katharina Löbrich, Isabelle Kaufhold, Pauline Zimmer, Yasmin Klemenz, Celine Höhn, Katharina Messer, Kim Weber