Die TSG-Kids kamen im gesamten Spiel nur ein einziges Mal beim 0:1 in Rückstand. Der Gast aus Großauheim konzentrierte sich taktisch auf die bürgeler Spielaufbauachse, dadurch gab es viele Lücken für die anderen Spieler, die diese an diesem Tag nutzten. Zeitweise konnte man sogar mit drei Treffern in Führung gehen.  Dennoch blieb das Tempo hoch und beim Stand von 8:7 wurden die Seiten gewechselt.

Auch in Abschnitt zwei hatte das Team aus Bürgel immer die Nase knapp vorne, schaffte es aber nicht sich vom Gegner abzusetzen, zu oft wurde der Ball im Spielaufbau verloren. Diese Fehler führten zu einfachen Toren der Gäste die somit immer dran blieben. Die Schlussphase beinhaltete alles was zum Handballsport gehört, über nicht genutzte 7m, vergebene 100% Chancen die das Spiel vorzeitig entschieden hätten bis hin zu strittigen Entscheidungen. Nach Ablauf der 2 x 20 min. Spielzeit hatten die Bürgeler Kidz einen Treffer mehr erzielt und freuten sich über einen doppelten Punktgewinn gegen einen Titelfavoriten.

Es spielten: Allessandro Lega; Marc Breitenbach, Florian Tremmel, Denis Zahn (5), Tobias Lehmann (1),  Marius Ritz (5/1), Fabian Seuring (1), Luca Morgano (1),  Marcel Karpf (3)

Auf der Bank: Nils Lenort, Dr. Rainer Lehmann