TSG Bürgel – TSG Seligenstadt

Im ersten Spiel hatte man den Eindruck die Kleinen wären noch nicht richtig wach. Wie schon des Öfteren bemängelt, fehlte die Konzentration. Zu oft verloren sie ihre Gegenspieler aus den Augen. Auch der Angriff konnte nicht überzeugen, es fehlte einfach der Biss. Finn Fischer hütete in der ersten Spielhälfte das Tor und ermöglichte es, das das Team mit einer 3:1 (6:1) Führung in die Halbzeit gehen konnte.

Auch die zweite Hälfte zeige keine Verbesserung. Noch immer waren die Knirpse nicht richtig bei der Sache und machten es Ihrem Gegner zu einfach. Dieser bedankte sich mit Gegentoren. 3:5 (6:15) stand es am Ende gegen die TSG Bürgel.

Es spielten: Marc Kaiser, Katharina Löbrich, Ann-Kathrin Schlereth, Daniel Zahn (1), Finn Fischer, Timon Artel, Silas Dietermann (2), Julia Baldus, Lucas Hofmann, Paula Ofenstein, Marie Rieth

TSG Bürgel – TV Kesselstadt

Nun galt es, sich gegen den starken TV Kesselstadt zu bewähren. Diesmal spielte das Team solide und zeigte sein wahres Können. Katharina Löbrich wieder mit mehr Zug zum Tor und auch ihre Mitstreiter kämpften verbissen und waren aufmerksamer. Die Abwehrspieler machten ihren meist körperlich überlegenen Gegenspielern das Leben schwer. Schönes Zusammenspiel und mehr Druck auf das gegnerische Tor zeigte der Angriff. Erwartet gewann der TV Kesselstadt mit 14:6 (126:18), aber mit dieser Leistung hätten die Kleinen im Vorspiel sicherlich punkten können.

Es spielten: Marc Kaiser, Katharina Löbrich (4), Ann-Kathrin Schlereth, Daniel Zahn (1), Finn Fischer, Timon Artel (1), Silas Dietermann, Julia Baldus, Lucas Hofmann, Paula Ofenstein, Marie Rieth