Bereits in der ersten Halbzeit lies man dem Gegner keine Chance, in allen Belangen überlegen schaltete und waltete das Bürgeler Team nach Belieben. Bei einem Stand von 16:4 Toren wurden die Seiten gewechselt.
 

In Abschnitt Zwei änderte sich kaum etwas, nur das es nun um die Verteilung der Tore ging. So war man bemüht die Bälle entsprechend zu verteilen. Im Ergebnis konnte sich damit jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen.

Es spielten: Christian Müller (TW/2),  Luca Morgano (3),  Marcel Karpf (1),  Tobias Lehmann (3), Marc Breitenbach (7), Florian Tremmel (4), Katharina Löbrich (1), Sven Nast (1), Marcel Herfordt (2), Raphael Schulz (2), Alessandro Lega (2)

Auf der Bank: Nils Lenort, Marcel Vogt