In heutigen Spiel merkte man, dass den jungen Spielerinnen der TSG bereits zwei komplette Partien in den Beinen steckten. Dennoch zeigte die Mannschaft den notwendigen Willen um das nicht einfache Spiel gegen die ausgeruhte SG Dietesheim/Mühlheim erfolgreich zu gestalten. Völlig ruhig wurde sich auf die Stärken besonnen und aus einer gut aufgelegten Abwehr und einer am heutigen Tage ebenfalls guten Lisa Blümel im Tor gelang es das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen zu gestalten. Nach dem 10minütigen Durchschnaufen zur Halbzeit aktivierte die WJA nochmals die letzten Kraftreserven und gewann schließlich verdient auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 22:19.

Trainer Andreas Schießer meinte nach dem Spiel: "Ich bin stolz auf die Mädels, die in den letzten Tagen ein immens Pensum von nahezu drei kompletten Spielen abgeliefert haben und dennoch Ihr Ziel kein weiteres Spiel mit der A-Jugend zu verlieren nicht aus den Augen verloren haben. Auch wenn heute auf Grund schwerer Beine der Tempo-Handball nicht wie gewohnt über 60 Minuten gespielt werden konnte, so bin ich dennoch zufrieden, da die Mannschaft geschlossen und als Team aufgetreten ist. Neben Lisa Blümel zeigte auch B-Jugendspielerin Fabienne Fleischhacker eine gute Leistung in Angriff und Abwehr"

Tor: Blümel, Kaiser

Feld: Kopp (7); Ebert (4); Walach (3); Fleischhacker (3); Specht (3); Pfeiffer (2); Roth; Zink