Im ersten Durchgang standen die TSG-Jungs sicher in der Abwehr und bestraften jeden Fehler der schwachen Dietzenbacher mit Toren. So war beim Halbzeitstand von 25:10 die Begegnung bereits entschieden.

Nach dem Pausenpfiff gingen die Hausherren dann nicht mehr so konzentriert zu Werke und ließen zu oft einfache Tore des Gegners zu. Hinzu kam dann noch Pech im Abschluss: Insgesamt verhinderten neun Latten- und Pfostentreffer einen noch höheren Sieg. Besonders starke Leistungen bot Torwart David Rohner bei seinem ersten Einsatz nach zweijähriger Handballpause und Fabian Sauer, der bei 15 erzielten Toren.

Es spielten: David Rohner, Kai Wullbrant; Lucas Blümel, Marc Brüggemann, Jan Chowanietz (3), Simon Gmelin (4) Hannes Güdelhöfer (9), Max Löbrich (5), Fabian Sauer (15) und Philipp Staab (3)