Nach einem sicheren 23:17-Sieg über die JSG Wallstadt kam der TSG-Nachwuchs gegen die JSG Mainball zu einem überaus glücklichen 20:19-Erfolg. Nach einem 16:19-Rückstand drehten die A-Jungs in knapp vier Minuten den Spieß und erzielten durch Nils Lenort mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer. Auch gegen Wiesbaden gelang der Ausgleichstreffer erst kurz vor dem Ende der Partie. Diesmal wurde ein 17:19 aufgeholt und der neuerliche Führungstreffer der Eintracht egalisiert. Diesmal war es Niels Acker, der mit dem Tor zum 20:20-Unentschiededn für Riesen-Jubel bei den TSG-Jungs sorgte. 


 
Es spielten: Nils Schohl, Sebastian Brehmer; Patrik Käseberg (17), Nils Lenort (14), Stephan Denhard (11), Niels Acker (9), Rene Nickolay (5), Jan Böttcher (4), Timo Böttcher, Henry Seifert, Lukas Kaiser (3), Jan Jöckel.