Aus den vier Spielen gegen Wettenberg, Hünfeld, Kahl/Kleinostheim und Gelnhausen holten die Jungs nur ein Unentschieden. Im ersten Spiel gegen die starken Wettenberger zogen sich die Jungs noch gut aus der Affäre. Gegen Hünfeld wäre ein Sieg drin gewesen, doch aufgrund mangelnder Einstellung konnte man zum Schluss mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Das schlechteste Spiel zeigten die Bürgeler dann gegen die gastgebenden Kahler. Aufgrund des völlig verschlafenen Starts lief man die gesamte Spielzeit einem 5-Tore-Rückstand hinterher und konnte diesen auch nicht mehr aufholen. Im letzten Spiel gegen Gelnhausen waren dann alle Kraftreserven aufgebraucht und somit wurde auch das dritte Spiel verloren.





Die Ergebnisse im Einzelnen:



TSG Bürgel – Wettenberg 14:23

Hünfelder SV – TSG Bürgel 16:16

HSG Kahl/ Kleinostheim – TSG Bürgel 21:15

TSG Bürgel – TV Gelnhausen 13:22



Mit 1:7-Punkten stehen die Jungs am Tabellenende. Rein rechnerisch ist jedoch der dritte Platz und damit das Erreichen der Oberliga möglich. Um diese Minimalchance zu wahren, bedarf es allerdings beim Rückrundenturnier am kommenden Samstag (30.05.09) in Wettenberg einer 100%igen Leistungssteigerung.



Es spielten: Vincent Dins; Timo Böttcher (13), Lukas Kaiser (16/4), Fabian Sauer (9), Max Seuring (5), Phillip Staab (4), Simon Gmelin (1), Tim Büdel (5), Lukas Wotke, Jan Chowanietz und David Rohner