Mit viel Tempo und einer guten 3:2:1-Abwehr, gestützt von einer starken Franzi Schäfer im Tor, konnte man 11:0 in Front gehen, ehe die Gäste einen Treffer erzielten. Einzig allein die Chancenverwertung besonders im Tempogegenstoßverhalten muss sich verbessern, wenn man hier noch ein wenig abgeklärter ist, wären gut 35 Tore drin gewesen.

In der zweiten Hälfte wurde nochmals viel gewechselt und probiert. ZU keiner Zeit war das Spiel in Gefahr und man gewann verdient mit 26:6. Besonders erwähnen muss man Denise Hose die mit 12 Treffern ein gutes Spiel absolvierte. Auch Debora Mastroserio hat ihre Torpflaute abgelegt und vier Treffer erzielt.

Es spielte: Franzi Schäfer; Denise Hose (12), Debora Mastroserio (4), Alina Nesselhauf (4),  Tanita Frank (2), Lorena Rohr (1), Laura Hof (1), Yvonne Hoppenstaedt (1), Sammy Sattler (1), Chiara Rebell, Kyra Schirmeister.


Spielfilm: 11:0, 11:1, 12:2, 14:2 – 15:4, 20:5, 26:6
Schiedsrichterin:  Staab aus Dietesheim/Mühlheim