Den besseren Start in diese neue Saison erwischten die Gastgeber aus Bruchköbel. Sowohl die Abwehr als auch der Angriff der TSG hatte zunächst einige Anlaufschwierigkeiten und so konnten sich die Bruchköbler schnell mit 5:1 absetzen. Beim Stand von 7:2 konnte sich die TSG vor allem beim starken Alessandro Lega im Tor bedanken, dass bis hierher noch keine Vorentscheidung gefallen war. Jetzt endlich kamen auch die Jungs der TSG ins Spiel. In der Abwehr wurde nun richtig gekämpft und auch im Angriff klappte das Zusammenspiel nun deutlich besser und so schafften die Jungs es den Vorsprung bis zur Pause zu egalisieren und beim Stande von 8:8 erstmals wieder den Ausgleich zu erlangen.

Nach der Pause wollten die TSG-Jungs weiter an die Leistung der letzten Minuten vor der Pause anknüpfen, doch die Aufholjagd vor der Pause schien zu viel Kraft gekostet zu haben. Vor allem im Angriff fehlte nun wieder die Durchschlagskraft. Somit konnte Bruchköbel sich wiederum absetzen und dieses Mal ließen sie keine Aufholjagd der TSG zu. Am Ende siegte die SG verdient mit 20:14.

Es spielten: Alessandro Lega, Niklas Ofenstein; Lukas Georg (5), Sam Hoddersen (5), Marius Ritz (1), Benedikt Bastian (3/1), Sven Nast, Florian Tremmel, Tobias Lehmann, Denis Zahn, Fabian Seuring,