Im ersten Durchlauf zeichneten sich schon eklatante Schwächen im Abwehr- und Angriffsspiel der TSG ab. Dazu musste die TSG ab der 5. Spielminute auf Spielmacherin Lisa Kaiser verzichten, die mit einer Rückenverletzung fort an nicht mehr eingesetzt werden konnte. Zu passiv wurde der Gegner in der Abwehr angenommen und man ließ ihn munter kombinieren. Die HSG ließ sich nicht zweimal bitten und sorgte mit sehenswerten Spielzügen für völliges Durcheinander in der Deckung der Bürglerinnen. Im Angriff lief ebenso wenig zusammen. Die Spielzüge und Konzepte wurden schlichtweg einfach nicht gespielt und man versuchte mit 1:1 Aktionen zum Torerfolg zu kommen. Viele technische Fehler und haarsträubende Abspiele in die Hände des Gegners hatten einen erheblichen Anteil zum Halbzeitstand von 7:15 für die HSG.

Auch die zweite Halbzeit brachte kaum Besserung. Zwar bäumte sich die Abwehr kurzzeitig auf und zwang Dietzenbach zum ein oder anderen Fehlwurf, aber dies war leider nicht von langer Dauer. Schnell fiel die TSG wieder in ihre vorherige Spielweise zurück und ließ Dietzenbach nach Lust und Laune kombinieren. Lisa Blümel im Tor der TSG erwischte ebenfalls einen rabenschwarzen Tag und konnte nicht an ihre gute Leistung von vorheriger Woche anschließen. Die gesamte Mannschaft der TSG spielte wie in einem kollektiven Tiefschlaf und zeigte nicht einen einzigen Funken von Gegenwehr. Der Sieg für die HSG Dietzenbach ging demnach auch in der Höhe vollkommen in Ordnung.

Das man gegen einen starken Gegner wie Dietzenbach verliert ist kein Beinbruch. Jedoch ist es mehr als ärgerlich wenn man dies auf so eine Weise tut. In der Qualifikation zur Landesliga Süd verlor man zwar auch, aber man spielte deutlich besser. Solch eine Einstellung zum Spiel kann und darf sich die weibl. A-Jugend der  TSG  Bürgel nicht noch einmal leisten!

Es spielten:

Lisa Blümel, Michelle Bochow, Elina Specht (6/3), Merit Specht (3), Lynn Hoddersen (1), Lea Hoddersen (1), Fabienne Fleischhacker (1/1), Michele Roth, Carlotta Baumhöfner, Lisa Zink, Lisa Kaiser

7m: TSG Bürgel: 6  –  HSG Dietzenbach: 6

Zeitstrafen: TSG Bürgel: 3  –  HSG Dietzenbach: 2