Im der ersten Begegnung spielte die TSG Bürgel gegen die HSG Hanau I. Im Gegensatz zu dem Spiel vor zwei Wochen, verlief das Spiel ausgeglichener. Dies lag vor allem an der Abwehrarbeit der Knirpse. Wesentlich konzentrierter verfolgten sie ihre Gegner und konnten so den einen oder anderen Ball abfangen. Am Ende stand es dann nur 8:6 (48:18) zugunsten des Gegners.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Gastgeber TSV Klein-Auheim I. In diesen Match wäre vielleicht mehr drinnen gewesen. Aber die Kleinen hatten in der ersten Begegnung schon viel Kraft gelassen. Zudem konnte Ina Müller nur noch sporadisch eingesetzt werden, was sich leider negativ auf die Deckung auswirkte. Und im Angriff steckte auch der Wurm. Zu ungenau waren die Würfe auf das gegnerische Tor und stellten somit den Torhüter vor keine große Aufgabe. Mit 6:10 (18:40) ging dieses Spiel verloren.

Trotz beider Niederlagen konnte das Trainergespann Marco Fischer und Lisa Kaiser zufrieden sein. Denn auch die Jüngsten der Kleinen integrieren sich gut in die Mannschaft, obwohl dies ihre erste Saison ist und sie eigentlich noch in die Anfängergruppe gehören.

Es spielten: Daniel Zahn (2), Dustin Höhn, Finn Fischer (6), Ina Müller, Marie Rieth (4/1), Mario Kaiser, Mick Reynolds, Paul Tremmel, Donald Macpherson