So konnte man noch die 1. Halbzeit in diesem Spiel mithalten und lag nach 30 Minuten mit 8:11 zurück. Hier merkte man jedoch bereits, dass die beiden A-Jugendlichen heute schmerzlich vermisst wurden. In der Halbzeitpause nahm man sich vor, die sich bietenden Torchancen etwas konzentierter und sicherer zu nutzen. Jedoch mangelte es dann bei der Umsetzung, so dass auch in der 2. Halbzeit viel zu viele klarste Tormöglichkeiten (vor allem von den Außenpositionen) ungenutzt blieben. So war der Endstand von 14:22 auch nicht weiter verwunderlich und man muss sich doch mal Gedanken machen, wie man mit dieser Chancenverwertung irgendein Spiel gewinnen will. Auch hier muss man sich wieder bei der guten Torhüterleistung von Kai Siegordner bedanken, der doch den ein oder anderen „Unhaltbaren“ entschärfte und das Spiel noch im Rahmen hielt.

Als Fazit muss man festhalten, dass man bei 11 eingesetzten Spielern doch mehr als nur 4 Torschützen erwarten sollte um ein Spiel siegreich zu gestalten.

Spielverlauf: 1:0, 2:4, 6:7, 7:10, 8:11, 9:14, 11:14, 11:21, 14:22

Es spielten für Bürgel: Siegordner, Wollek, M. Lorenz (5), Izzo (4), Lahaye (4), F. Kreis (1), F. Scherling, Hoffmann, S. Scherling, Hofschulte, Brunner, Schmeck, S. Lorenz