Die Vorzeichen für dieses Spiel waren alles andere als rosig, so hatte es am Spieltag zur Mittagszeit noch 3 Spielerabsagen gehagelt und 1 Spieler erschien dann auch noch nicht zum Treffpunkt. So musste man mit 7 Feldspielern und 1 Torwart die weite Fahrt antreten und konnte zumindest noch Rene Lahaye überreden, doch direkt nach seinem Schiedsrichtereinsatz zum Spiel nachzukommen (Ankunft dort zur 2. Halbzeit).

Wie so oft bewies sich aber gerade in den schwierigen Momenten die Mannschaft als ausgezeichnete, kämpferische Einheit und man hielt doch gegen die vollbesetzte Mannschaft des TV Wächtersbach II gut mit. Vor allem der kämpferischen und leidenschaftlichen Abwehrarbeit ist das knappe Endergebnis von 19:22 zu verdanken. Auch dieses Mal spielten die beiden A-Jugendlichen Jan Jöckel und Henry Seifert überragend und rissen die gesamte Mannschaft mit. Zur Halbzeit führte man noch mit 9:8 und man dachte es könnte zur Sensation reichen (gerade weil doch Rene Lahaye in der 2. Halbzeit zur Mannschaft gestossen ist). Jedoch verletzte sich direkt nach Wiederanpfiff in der 2. Halbzeit Marco Izzo, so dass man im Endeffekt doch keinen weiteren Spieler zur Verfügung hatte.

Hervorheben muss man dieses Mal die kämpferische Einstellung und das doch fast jeder Spieler ein Tor erzielte. Dieses Spiel hat auf jeden Fall wieder Mut für die weiteren Aufgaben gemacht.

Spielverlauf: 1:0, 5:2, 5:6, 9:8, 11:10, 14:14, 17:17, 17:20, 19:21, 19:22

Es spielten für Bürgel: Wollek, Jöckel (6), F. Scherling (4/3), Seifert (3), Lahaye (3), S. Scherling (1), Izzo (1), Hofschulte (1), Schmeck