In der ausgeglichenen Anfangsfase in der ungewohnter Umgebung Mathildenschule kam die Bürgeler Mannschaft nicht so recht in Schwung. Zu viele technische Fehler im Angriffsspiel und Schwächen in der defensiven Abwehr ermöglichten Bachgau immer wieder leichte Tore.

Nach Umstellung der Abwehr auf eine offensive 3:2:1 Formation und großem kämpferischen Einsatz konnte das Bürgeler Team gegen Ende der ersten Halbzeit eine 12:9 Führung herausspielen. Bachgau fand keine Mittel mehr gegen die neu gestaffelte Abwehr.

Konzentriert und weiterhin aggressiv in der Abwehr agierend startete die Bürgeler Mannschaft in die zweite Halbzeit und konnte mit leichten Ballgewinnen die Führung weiter ausbauen. Mit druckvollem Angriffsspiel und teilweise schönen Kombinationen vergrößerten die Bürgeler Tor um Tor den Vorsprung und kamen letztlich zum verdienten 23:16 Erfolg.

Trotz des am Ende deutlichen Erfolgs konnte das Trainerteam nicht vollständig überzeugt werden. Zu viele technische Fehler im Spielaufbau und eine Chancenauswertung von nur 53 Prozent trüben den Erfolg ein wenig.

Auf die kämpferische Leistung muss man für die nächste Woche aufbauen und weiter hart an den Fehlerquellen arbeiten.

L. Blümel, M. Bochow, Kaiser 5, Fleischhacker 3/1, E. Specht 7, Lea Hoddersen 2, Lynn Hoddersen 4/1, M. Specht 2, Zink, Mastroserio, Güvem, Ritter, Baumhöfner, Roth