Trainerin Gisela Specht fand wohl in der Halbzeit die richtigen Worte und die Mädels gingen konzentriert und sehr engagiert in die 2. Halbzeit. Die TSG-Mädels zeigten schöne Kombinationen und spielten schnell über die Außen. So konnte man sich stätig weiter absetzen. Bis zum 13-9 konnte die TS Bischofsheim noch mithalten, doch dann legten die Bürgeler Mädels noch eine Schippe drauf und konterten ein ums andere mal recht schön die Abwehr aus. Nicht nur der Angriff klappte besser, sondern auch eine starke Abwehr ließ kaum noch Chancen zu, und die Chancendie noch zugelassen wurden, hielt die immer stärker werdende Torfrau Paula Ofenstein.

So endete das Spiel verdient 22-10.

 

Es spielten : Paula Ofenstein (Tor), Jana Strohl (3), Katharina Löbrich (11), Juliana Geyer, Janine Krebs, Isabelle

Kaufhold (3), Leonie Winter, Ann-Kathrin Schlereth (5), Laura Lenort, Julia Baldus

Bank : Gisela Specht, Matthias Schlereth