Immer wieder gelang es mit schnellem Doppelpassspiel die Auheim Abwehr auszuhebeln. Den Versuch das Bürgeler Aufbauspiel frühzeitig zu unterbinden, konnte vom Gastgeber zu seinem Vorteil genutzt werden. Immer wieder gelang bereits im Halbfeld Überzahlen zu erzeugen. Mit dem Pausenpfiff hatte man beim Stand von 14:5 bereits einen 9 Tore Vorsprung herausgespielt.

Auch im zweiten Abschnitt war das Bürgeler Team jederzeit im Bilde und verspasste bei einer höheren Passgenauigkeit einen noch höheren Sieg. Christian Müller im Tor war zudem noch ein starker Rückhalt für sein Team. Am Ende siegte man verdient mit 28:13 (14:5) Toren.

Es spielten: Christan Müller (TW), Silas Dietermann,  Raphael Schulz, Ben Müller (5), Tobias Lehmann (10),  Katharina Löbrich (1), Luca Morgano (1), Timon Artelt, Marcel Karpf (3), Jonas Gebhardt (3), Fabian Seuring (5)

Auf der Bank:  Rainer Lehmann, Nico Büdel

Aufgrund einer Spielverlegung, trifft das Team zu ungewöhnlicher Zeit am Mittwoch den 02.12.2009, um 16:30 Uhr in der Jahnhalle Bürgel auf den ambitionierten Verfolger HSG Hanau. Die Hanauer können mit einem Sieg das Bürgeler Team als Tabellenführer ablösen.