Aufgrund der Ausfälle funktionierte das gewohnte Kombinationsspiel nur zeitweise, so war es insbesondere Tobias Lehmann der mit 10 Treffern in der ersten Halbzeit den Gegner auf Distanz hielt.
 
Im zweiten Abschnitt hatten sich die Bürgeler Kids besser aufeinander eingespielt. Dennoch erlaubte die Abwehr den Hanauern eine Reihe von einfachen Toren. Es lag vor allem wohl daran, dass alle Spieler zu Ihren Spielanteilen kamen. Nachdem auch Fabian Seuring seine Abschlusssicherheit zurückgewonnen hatte, siegt die Mannschaft verdient mit 35:20 Toren.

Es spielten: Christian Müller (TW), Silas Dietermann (2),  Raphael Schulz,  Tobias Lehmann (11),  Katharina Löbrich (4), Marcel Karpf (2), Jonas Gebhardt (6), Fabian Seuring (10),  Marc Kaiser, Simon Schmidt, Marcel Herfordt