Die Gäste spielten einen schönen Handball und waren auch mit einigen guten Spielern besetzt. Dennoch unterlagen sie der TSG Bürgel am Ende mit 88:32 (11:8). Mit mehr Erfahrung im Fortgeschrittenenbereich wäre für die HSG Obertshausen/Heusenstamm sicherlich mehr drin gewesen. Aber so konnte das Trainergespann Marco Fischer und Lisa Kaiser viel ausprobieren und gleichmäßig die Spielanteile verteilen. Spieler, die noch nicht die Wurfkraft für den Torwurf besitzen konnten im Angriff und potenzielle Torschützen im Tor eingesetzt werden. So kamen die Kleinen auf 8 verschiedene Torschützen, was in der Fortgeschritten-Runde leider in der Form nicht möglich wäre.

Zwar haperte es noch ein wenig im Abwehrbereich, aber im Angriff zeigten die Kleinen ein tolles Zusammenspiel. Diesmal zeigten alle Spieler, dass der eigene Weg nicht nur Richtung Tor geht, sondern dass es öfters besser ist den freistehenden Mitspieler zu suchen und anzuspielen. Jetzt gilt es noch die, die dies zu sehr beherzigen, auf den Weg zum Tor zu verhelfen.

Es spielten: Daniel Zahn (2), Dustin Höhn (2), Finn Fischer (2), Mick Reynolds, Paul Tremmel (1), Max Schmitt (1), Patrizia Schmitt (1), Marie Rieth (1), Mario Kaiser (1)