In der Abwehr ließ man den Gegenspielern immer wiederzu viel Freiraum und im Angriff zeigte man Schwächen im Abschluß. So ging man mit 3-7 in die Halbzeit. Nach der Pause waren die Kinder wie ausgewechselt, man kämpfte um jeden Ball, kombinierte schön miteinander und im Abschluß war man zielstrebiger. So kam man Tor um Tor ran und man konnte zum 8-8 ausgleichen. Kurz vor Ende der Partie musste man dann doch das 8-9 hinnehmen. Multipliziert mit den Torschützen verlor man das Spiel mit 16-45.

Es spielten: Fabian Schweedt (Tor), Tjard Zimmer (Tor), Daniel Zahn (7), Niklas Jung, Laura Krebs, Maximilian Nowak, Jonas Schlereth (1), Mario Kaiser

Im zweiten Spiel gegen die HSV Götzenhain knüpften die Knirpse an das erste Spiel an. In der Abwehr war man fast immer bei seinem Gegenspieler, kein Ball wurde verloren gegeben und man spielte schön nach vorne. Nur im Angriff klemmte es ein wenig. So ging man mit 0-2 in die Halbzeit. Auch in der 2ten Hälfte zeigten die Kinder was sie können. Zwar verlor man auch dieses Spiel mit 2-5 (4-15), aber nochmals ein großes Lob an die Knirpse die nie den Kopf hängen ließen.

Es spielten: Fabian Schweedt (Tor), Tjard Zimmer, Daniel Zahn, Niklas Jung, Laura Krebs, Finn Fischer (1), Maximilian Nowak, Jonas Schlereth, Mario Kaiser (1), Torben Wenzel

Bank: Alexandra Schweedt, Matthias Schlereth