Das erste Spiel gegen die HSG Maintal lies in der Anfangsphase Böses erahnen. Schnell lagen unsere Knirpse mit 0:4 im Rückstand. In der Abwehr ließen sie ihre Gegenspieler zu oft laufen und im Angriff wurden die zahlreichen Chancen nicht genutzt. Finn Fischer erlöste das Team mit 2 Treffern zum 2:4 Halbzeitstand. In der zweiten Spielhälfte rissen sie sich dann am Riemen. Die Deckung stand sicherer und Lukas Hofmann zeigte tolle Paraden im Tor. Mit ein wenig mehr Konzentration beim Wurf auf das gegnerische Tor hätten wir auch noch den einen oder anderen Torschützen mehr gehabt und so das Spiel für uns entscheiden können.  Doch so endete das Match 8:8 (32:32).

Im zweiten Spiel gegen die stark besetzte HSG Dreieich klappte nichts. Man hatte den Eindruck, die Knirpse würden ihr erstes F-Jugend-Spiel bestreiten. Keiner wusste so richtig wo er hinlaufen muss und es wurde meist zu eigensinnig gespielt. Dies hatte leider zu viele Ballverluste zur Folge, was der Gegner natürlich mit einfachen Toren bestrafte. Es schien, als ob alles trainierte wieder vergessen war. Also heißt es weiterhin üben, üben, üben. In der Höhe verdient unterlag die TSG Bürgel mit 3:9 (9:54).

Es spielten: Dustin Höhn, Finn Fischer (3), Daniel Zahn (4), Mick Reynolds, Max Schmitt (1), Ina Müller, Paul Tremmel (3), Lukas Hofmann, Patricia Schmitt