Die Partie startete recht ausgeglichen und bis zum 7:7 konnte die TSG immer wieder ausgleichen. Dann erspielte sich der Gast jedoch eine 3-Tore-Führung zum 8:11-Pausenstand.

Nach der Pause kamen die Bürgeler Jungs beim Stande von 12:14 und 13:15 noch einmal auf 2 Tore heran, doch ausgerechnet in dieser Phase häuften sich nun Unkonzentriertheiten beim Abschluss und so konnte sich Bruchköbel auf 5 Tore absetzen. Beim Stande von 16:21 aus bürgeler Sicht kurz vor dem Ende war dann der Wille der D-Jugendlichen gebrochen. Weitere unkonzentrierte Abschlüsse und das Einstellen der Abwehrarbeit ermöglichte nun den Gästen die Führung weiter auszubauen und somit den 18:27-Erfolg perfekt zu machen.

Mit ein bischen mehr Glück und Konzentration beim Torabschluss wäre in diesem Spiel sicherlich deutlich mehr möglich gewesen. Nun gilt es in der Pause über Weihnachten den Kopf wieder frei zu bekommen und in den verbleibenden Spielen im neuen Jahr noch den ein oder anderen Punkt nach Bürgel zu holen.

An dieser Stelle möchten wir noch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und geruhsame Feiertage sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen!

Es spielten: Alessandro Lega; Tobias Lehmann (6), Lukas Georg (4), Marius Ritz (2), Fabian Seuring (1), Sam Hoddersen (5), Sven Nast, Benedikt Bastian, Denis Zahn.