Die TSG-Mädels lagen schnell mit 0:2 hinten. Man hatte anfangs zu große Probleme mit dem Ball und dem rutschigen Hallenboden. Aufgrund dieser nicht optimalen Bedigungen kam man nicht ins Spiel. Nach der anfänglichen Problemen konnte man dennoch 7 Tore in Folge erzielen und über 7:2 mit 8:4 in Führung gehen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Bürgel weiter körperlich und spielerisch überlegen, doch scheiterte man immer wieder an der Torausbeute. Somit vielen nicht mehr so viele Tore und das Spiel endete mit 15:8 für die TSG.

“Wir haben es einfach nicht geschaft, den Ball im Tor unterzubringen. Immer wieder haben wir die Feldspielerin im Tor der TS B abgeschossen. Mir fehlten die Worte!” sagte Trainer Wolf nach dem Spiel.

Es spielten:
Franzi Schäfer (2/2); Maren Lipps (5), Yvonne Hoppenstaedt (2), Melanie Tremmel (2), Sammy Sattler (1),  Alina Nesselhauf (1), Tanita Frank (2), Kyra Schirmeister, Katharina Schäfer, Maike Kaufhold.