Von Beginn an zeigte sich, dass es die B-Jungs schwer haben würden. So dauerte es einen Moment bis man ins Spiel fand. Zwar stand dieses Mal die Abwehr gleich von Beginn an gut, doch im Angriff blieben zu viele Torchancen ungenutzt. Beim Stand von 4:5 gingen die Bürgeler das erste Mal in Führung, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Zur Halbzeit ging man mit einem Tor Vorsprung in die Kabine.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit lief dann gar nichts mehr und Dreieich konnte sich bis zur 35 Minute auf 5 Tore absetzten. Nach einer Auszeit zeigten die B-Jungs wieder das sie Handballspielen können und kamen zum 25:25-Ausgleich kurz vor Ende der Partie. Unglücklicherweise erhielten dann die Gastgeber einen fragwürdigen Siebenmeter, erzielten noch ein Feldtor, womit die erste Niederlage der Bürgeler besiegelt war.

Insgesamt betrachtet, führten die vielen ausgelassenen Torchancen auf den Außenpositionen sowie das fehlende Tempospiel zum Verlust der ersten beiden Punkte. Beim nächsten Heimspiel gegen die HSG Hanau II ist somit Wiedergutmachung angesagt.

Es spielten: Vincent Dins, Kai Wullbrandt; Timo Böttcher (5), Tim Büdel (5), Jan Chowanietz, Simon Gmelin, Lukas Kaiser (14), Fabian Sauer (1), Max Seuring, Philipp Staab und Lukas Wotke